Skip to content
18:28

Das goldene Zeitalter (1930)

(Luis Buñuel)


«Ein bolschewistisch inspirierter Film, der die Religion, das Vaterland und die Familie attackiert.»

Die ‹Ligue des Patriotes› über Das goldene Zeitalter



Frankreich 1930
Regie, Schnitt: Luis Buñuel
Buch: Luis Buñuel, Salvador Dalí
Kamera: Albert Duverger
Darsteller: Gaston Modot (Der Mann), Lya Lys (Die Frau), Max Ernst (Der Anführer), Pierre Prévet (Péman), Francisco G. Cossío (Der Krüppel), Pedro Flores, Jean Aurenche, Juan Esplandiú, Joaquín Roa (Die Banditen), Caridad de Laberdesque (Die Kammerzofe), Josep Llorens Artigas (Der Gouverneur), Valentine Hugo (Die Frau des Gouverneurs), Lionel Salem (Der Herzog von Blangis), Bonaventura Ibáñez (Der Marquis)
Länge: 63 Minuten



Reaktionen:

• Ein bolschewistisch inspirierter Film, [...] der die Religion, das Vaterland und die Familie attackiert [...]. (Aus einer Erklärung der ‹Ligue des Patriotes›, L’Ami du Peuple, 5. Dezember 1930)

• Um die grässliche Langeweile, die jeder Zentimeter seines Films absondert, zu durchbrechen, hat er Szenen eingefügt, die niederste und widerwärtigste Pornografie sind. (G. M., Echo de Paris, 10. Dezember 1930)

• Ein surrealistischer Film, gewiss überspitzt und mitunter schockierend, der aber für das Kino wertvolle Wege weist. (Roger Lesbats, Le Populaire, 11. Dezember 1930)


Trailer bei moviepilot